Montag, 19. Oktober 2015

Rezension - "Ich kann keine Wurtszipfel essen: und 999 weitere seltsame Angewohnheiten" von Schlecky Silberstein





Titel: Ich kann keine Wurstzipfel essen
Autor: Schlecky Silberstein
Verlag: Ullstein Verlag GmbH
ISBN: 3 548 37577 4
Seitenzahl: 331 Seiten
Preis: 9,99 Euro





 "Die größte Spleen- Sammlung der Welt! Ich springe mit Anlauf ins Bett, damit das Monster darunter nicht nach meinen Knöcheln schnappt. Manchmal rasiere ich mir nur ein Bein, damit es sich im Bett so anfühlt, als läge ein Mann neben mir. Wenn ich das Haus verlasse, ziehe ich alle Stecker raus und mache Fotos davon, damit ich unterwegs weiß, dass auch wirklich alles aus ist. Blogger und Hobby- Neurotiker Christian Brandes aka Schlecky Silberstein sammelt unsere irrsinnigsten Eigenarten und zeigt: Wir sind bekloppt, aber nicht allein."

Die Definition von Spleen lautet nach dem Duden- Wörterbuch: "Schrulle" oder "Marotte". Tja, und genau darum geht es in diesem Buch. Um die Marotten der Menschen, lustige aber auch eklige oder erschreckende. Was manch einer hinter verschlossenen Türen so treibt überrascht mich. Manchmal muss ich den Kopf schütteln, manchmal über die absolute Absurdität der einzelnen Spleens einfach nur Lachen.

Wie ist die Geschichte hinter diesem Buch? Ich wollte meinem Freund (ein absoluter Lese- Muffel) zum Jahrestag ein Buch schenken. Also bin ich los und in die nächste Buchhandlung und sagte zu der netten Verkäuferin: "Mein Freund steht derzeit total auf Jan Böhmermann. Haben Sie denn etwas von ihm da?". Und voilá: Hält sie dieses Buch hoch und lacht. Nun was hat Jan Böhmermann mit diesem Buch zu tun? Er hat etwas darüber gesagt, nämlich: "Ich will ein Kind von diesem Buch" - Jan Böhmermann.

Ich dachte: "Wenn Jan Böhmermann ein Kind von diesem Buch will, dann ist es das ideale Buch für einen absoluten Lese- Muffel und Toiletten- Leser (wie mein Freund nun mal einer ist)!". Und tatsächlich lag das Buch seitdem bei uns auf der Toilette.

Ich habe aber einen eigenen kleinen Spleen, auf den mein Freund mich aufmerksam gemacht hat, nachdem ich ihm das Buch geschenkt habe: Ich kaufe ihm Bücher, die ich dann am Ende zuerst lese. Oder parallel mit ihm lese, aber um ein vielfaches schneller fertig bin als er. Und genau das ist hier auch passiert: ich hatte das Buch innerhalb von zwei Wochen fertig.

Es ist eine absolute Klo- Lektüre. Kurze Texte, kurze Kapitel, es liest sich einfach und schnell. Man bekommt einige gute Lacher und legt es wieder weg. Leichte Lektüre eben. Wer so ein Buch sucht oder gerne für zwischendurch mal etwas leichtes zum Lesen haben möchte - der ist hier richtig gut aufgehoben.

Das ein oder andere Mal habe ich mich sogar in den Spleens wieder erkannt und dachte: "Mensch, wenigstens bin ich nicht die einzige die das macht!". Zum Beispiel schüttele ich den Kopf, wenn ich eine schlechte oder peinliche Erinnerung habe, und "schüttel" so die peinlichen Gedanken raus. ;)

Wenn ihr also was witziges, leichtes, unbekümmertes zum Lesen sucht, schnappt euch auf jedenfall dieses Buch! Ich gebe diesem Buch vier von fünf Lesesternen!




Habt ihr dieses Buch auch gelesen? Wenn ja, wie hat es euch gefallen? Lasst mir doch einen Kommentar da :) 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen