Montag, 7. Dezember 2015

Blogging Wonderland: Die Bücherdiebin - mein absolutes Lieblingsweihnachtsbuch ♥

Hi ihr Lieben, 

ich freue mich so sehr Teil des Bloggeradventskalenders "Blogging Wonderland" zu sein :) Am Nikolaustag hat die liebe Beatrix auf ihrem wunderschönen Blog gezeigt wie man DIY- Chai Sirup macht. Klickt hier für ihren Beitrag! 




Heute bin ich dran. Ich freue mich aber auch sehr auf den morgigen Beitrag, den die liebe Judith einbringt :) 

Gestern hatten wir den zweiten Advent. Ich liebe die Vorweihnachtszeit, denn sie gibt mir die Möglichkeit mich und mein Leben zu bremsen und langsamer zu werden, mich entspannt umzuschauen und das letzte Jahr Revue passieren zu lassen. 

Außerdem gibt es mir die Zeit endlich mal wieder zu schmökern. Heute will ich euch im Rahmen des Bloggeradventskalenders eins meiner absoluten Weihnachtsbücher vorzustellen. 






Titel: Die Bücherdiebin
Autor: Markus Zusak
Verlag: Rowohlt Verlag GmbH
ISBN: 3 442 37395 6
Seitenzahl: 588 Seiten
Preis: 9,99 Euro (Taschenbuch)





"Deutschland 1939, Nazideutschland. Der Tod hat viel zu tun und eine Schwäche für Liesel Meminger. Am Grab ihres kleinen Bruders stiehlt Liesel ihr erstes Buch. Mit dem 'Handbuch für Totengräber' lernt sie lesen und stiehlt fortan Bücher, überall, wo sie zu finden sind: aus dem Schnee, den Flammen der Nazis und der Bibliothek des Bürgermeisters. Eine tiefe Liebe zu Büchern und Worten ist geweckt, die sie auch nicht verlässt, als die Welt um sie herum in Schutt und Asche versinkt. Liesel sieht die Juden nach Dachau ziehen, sie erlebt die Bombennächte über München - und sie überlebt, weil der Tod sie in sein Herz geschlossen hat."



Die Bücherdiebin wurde auch verfilmt - doch wie bei vielen Filmen, bitte ich euch das Buch zuerst zu lesen. Falls ihr den Film schon gesehen habt, lest das Buch trotzdem! Obwohl ich den Film geliebt habe, so kommt nichts an dieses wunderschön tragische Buch ran, dass eines der Besten ist, welches ich je gelesen hat. 

Ihr fragt euch bestimmt was an diesem Buch so besonders ist? Zuerst möchte ich euch sagen, dass Markus Zusak eine besondere Sprache hat, und eine ganz außergewöhnliche Art zu denken. Er verwendet als Erzähler den Tod selbst... denn wer sonst hat in der Zeit des zweiten Weltkrieges mehr Leid gesehen als er? Der Tod begegnet Liesel zum ersten Mal bei der Beerdigung ihres Bruders - und fasst sie sofort in sein Herz. Das kleine Mädchen findet schnell die Liebe zu Wörtern und Büchern und schafft es so dem traurigen und gefährlichen Kriegsalltag zu entfliehen - in die schönen Welten ihrer Geschichten hinein.

Markus Zusak schafft es uns den Tod näher zu bringen, ihn menschlich zu machen. Er ist gutmütig und sanft - ganz anders als er normalerweise dargestellt wird. Er beobachtet und erzählt Liesels Geschichte, die ihrer Familie, ihrer Freunde - und die ihrer Liebe zu Büchern. 

Achtung - kein Auge bleibt trocken. Aber ist es nicht manchmal wunderschön wenn ein Buch einen so berührt, dass man mit fühlt, mit leidet und weint? Dieses Buch hat einfach alles auch wunderschöne Glücksmomente!

Mein absoluter Lieblingsmoment in diesem Buch findet ihr auf den letzten drei Seiten :) Ich werde euch nicht spoilern was darin passiert, jedoch würde ich mich sehr freuen, wenn ihr mir sagt wie ihr diese Stelle fandet, falls ihr das Buch schon gelesen habt oder falls ihr es die nächsten Wochen mal lest :)

Fazit: Wer ein ganz besonderes, wunderschönes Weihnachtsbuch lesen will, der ist mit der Bücherdiebin gut bedient. Die Geschichte ist spannend und berührend, die Sprache ist wunderschön und man möchte es am Liebsten in einem Ruck durch lesen!




Ich wünsche euch für die kommenden Weihnachtswochen eine besinnliche und glückliche Zeit! Am Mittwoch erwartet euch hier übrigens einen ganz besonderen Post, denn ich werde eine neue Rubrik auf meinem Blog eröffnen - mehr wird aber nicht verraten! :)


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen