Samstag, 9. Januar 2016

Oh what a beautiful day to be alive! Mein Urlaub in Holland ♥

Meine Allerliebsten,

ich wünsche euch ein frohes neues Jahr 2016. Mögen eure Träume und Wünsche in Erfüllung gehen!

Nach langer Abwesenheit möchte ich den ersten Post in diesem Jahr starten: mit einem Follow Me Around! Ich möchte euch gerne von meinem Urlaub in Holland berichten!

Mein Freund und ich sind gleich am 02. Januar los und haben für den Anfang der Reise eine Freundin von mir im wunderschönen Den Haag besucht. Es war so schön sie mal wieder zu sehen, bei ihr zu sein. Da sie mit ihrem Freund in Holland wohnt, kommen wir nicht dazu uns oft zu sehen. Sie ist jedoch eine meiner ältesten und engsten Freundinnen. Und auch wenn wir uns nicht sooft sehen, ist unsere Freundschaft sehr eng.

Ich warne euch vor: Dieser Blogpost wird sehr lang, denn ich bombadiere euch mit Fotos!







Kurz nachdem wir in Den Haag angekommen waren, sind wir mit meiner Freundin und ihrem Freund mit dem Zug nach Rotterdam gefahren um die Foodhall dort zu besichtigen. Mein Freund und ich sind echt Foodies, und die Foodhall war für uns ein echtes Highlight.




















Ich war wirklich ernsthaft süchtig nach "Schokomel".. heiße Schokolade. Nach dem ersten Mal bestellen, habe ich aber auf die Sahne verzichtet: Die Holländer geizen wirklich nicht mit ihrer Sahne! Das sieht zwar sehr gut aus, und es war auch wirklich sehr lecker.. jedoch bin ich kaum an meine Schokolade gekommen :D  













Mich haben diese Nussstände in der Rotterdamer Foodhall total fasziniert. Seht euch mal diese Farben und die Vielfalt an. Super oder? Wir haben zwar keine Nüsse gekauft, aber einige leckere Gewürze. Zudem haben wir dort auch lecker gegessen, nämlich arabisch - Lammwrap mit Koriander. Ich lieeeeebe Koriander ♥ 







Hier noch ein Bild auf einen Platz in Rotterdam. Mich hat das Bild total fasziniert: schaut euch mal diesen Wechsel von moderner und antiker Architektur an. Vorne sehr ihr Wohnblöcke mit Geschäften im Erdgeschoss. Im Hintergrund eine alte Kirche. Zudem konnte man sehen, dass die Kirche total schief ist. Einfach total schön anzusehen.














Obwohl wir schon sehr satt waren, konnten wir nicht widerstehen und waren noch in Jamie Olivers italienischem Restaurant. Ich hatte eine Seniorenportion Risotto mit Rucola, Mozzarella und Wildpilzen. Es war super lecker!  









Wieder in Den Haag angekommen, sagte Andrea zu mir: ich zeig dir das leckerste Sushi, welches Du jemals gegessen hast! Ich war natürlich sofort dabei, und so sind wir ans Meer gefahren und sind dann zu Sumo gegangen, und sie hat wirklich Recht behalten: es war das Beste Sushi was ich jemals gegessen habe. Natürlich war es etwas touristisch, nicht traditionell. Doch ich mochte das Konzept. Es war "All You Can Eat", jedoch nicht Buffet oder vom Band, sondern man kreuzte von einer Speisekarte was man haben konnte an, und bekam es dann an den Tisch gebracht.







Nach den Tagen in Den Haag ging es für meinen Freund und mich nach Amsterdam. Mit dem Zug dauert das nur 50 Minuten und wir haben knapp 10 Euro pro Person bezahlt. Das hat mich irgendwie total fasziniert: Denn der IC/ICE in Deutschland ist verdammt teuer! Und dort fand ich es relativ günstig! Auch nach Rotterdam sind wir ja mit der Bahn gefahren und haben knapp 10 Euro hin und zurück bezahlt! Auf diesem Bild seht ihr Amsterdam von der Fähre aus. Ja, ihr habt es richtig gehört: eine Fähre! Und zwar eine kostenlose von Amsterdam Nord bis zum Hauptbahnhof. Wir waren im Hostel "ClinkNoord" (kann ich nur empfehlen!) und sind dann täglich mit der Fähre in die Stadt. Sie fährt 24/7 alle 10-20 Minuten und ist kostenlos! Wir fanden es wirklich super praktisch!






Hier seht ihr das Anne Frank Haus. Wir mussten nicht lange anstehen, denn es ist grad keine Touristenzeit. Waren trotzdem noch so 30 Minuten. Wenn ihr aber im Sommer kommen solltet, dann holt euch ein Ticket im Internet und geht entweder sehr früh oder sehr spät. Das Museum ist sehr beeindrucken, jedoch bedenkt, dass es ein Haus ist und dadurch auch sehr eng!
Hier seht ihr ein paar Fotos von Amsterdam bei Nacht! Wir haben eine Hop-On Hop-Off Kanalfahrt gemacht. Das hat sich echt gelohnt, ist zwar ein bisschen teurer, jedoch sind wir einfach mit dem Boot durch die Gegend geschippert hier und dort sind wir ausgestiegen. Und halt eben auch Nachts, was ich besonders schön fand! 



Wenn ich euch etwas empfehlen kann: Geht nicht in traditionelle Restaurants! Geht nicht in McDonalds und Burger King, sondern streunert durch die Gegend, beobachtet eure Umgebung und geht in die kleinen Restaurants und Läden rein! Geht in die Amsterdam Foodhall. Wir haben so gut gegessen in dieser Woche, das war wirklich beeindrucken! Selbstgemachte Burger mit knusprigen Pommes oder leckeren Couscous mit warmen Falafel! Diese tolle Gerichte seht ihr hier auf den Bildern!



Amsterdam FoodHall




















Hier habe ich noch einen Tipp für euch: Das Van Gogh Museum! Wer Van Gogh und seine Werke liebt, der bekommt hier so viel geboten! Der Eintritt ist sehr teure - 17 Euro - aber es lohnt sich wirklich. Wir waren ca. 4 Stunden drin und hatten einen Audiguide für 5 Euro, der uns viel erzählt hat über Van Goghs Leben und über sein Handeln. Es war sehr beeindruckend und einen Besuch Wert!
Leider hängt mein Lieblingsbild von Van Gogh ('Starry Night') nicht in Amsterdam, sondern in New York. Jedoch waren da viele andere tolle Werke die man bestaunen konnte. Noch ein Tipp: Nach dem Van Gogh Programm - schaut die Doctor Who Folge "Vincent and the Doctor".. ich hab sooo sehr geweint!











Mit dem gleichen Ticket mit dem ihr in die Van Gogh Ausstellung geht, könnt ihr auch in die Kombinationsausstellung Van Gogh und Munch. Ich habe dort "Der Schrei" von Munch begutachten können! Eins meiner Lieblingsgemälde, so beeindruckend!









Der letzte Stop unserer Reise ging zu einem Cat Café! Ich als absolute Katzenmama war ganz verzückt über die süßen Mietzen die in diesem Café leben. Es sind Tierheimkatzen, die kein Zuhause gefunden haben, sie leben im Rudel in diesem tollen Café. Der Erlös des Cafés geht in die Verpflegung der Katzen. Es kostet 3 Euro Eintritt und es gibt lecker Schokomel, Kaffee und Kuchen! Wenn ihr in Amsterdam seid, besucht dieses Café und unterstützt dieses Projekt! Hier findet ihr die Facebookseite des Cafés! Es gibt auch tolle Shirts :) Kattencafé Kopjes











Diese zwei Cuties könnt ihr im Café bestaunen, streicheln und knuddeln!



















Schaut euch die tollen Naturkratzbäume an und die kuschligen Körbchen! Alles was das Katzenherz begehrt.

























Rückzugsmöglichkeiten, Spielzeug und liebende Menschen ♥












Was kann ich abschließend über diesen wunderbaren Urlaub sagen? Er war einfach wunderschön. Aus dem Alltag rauskommen und Zeit mit Lieblingsmenschen verbringen, Kultur betrachten, Zeit verplempern, schlendern und das Leben genießen! Ich habe drei meiner Lebensziele erreicht: Den "Schrei" sehen, das Van Gogh Museum sehen, ein Katzencafé besuchen! Ich hab einen Satz gelesen den ich mit euch teilen möchte: Don't be a tourist - be a traveller! 

Das Leben ist schön ♥



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen